our manifesto

Unser Versprechen. Euer Vertrauen.

Success through diversity

New Approach and new solutions

Cooperative behaviour

Serious and authentic actions

Unser Manifesto

Sharing. Giving. Caring. 

Das Dilemma

Wichtige Themen wie Klimaschutz, Erderwärmung, Aussterben der Artenvielfalt und Ausbeutung schwacher Länder werden zum Glück bekannter.

Doch wie wahren wir in den Überblick in der Flut und dem Chaos der Aktionen?

    Unsere Ziele

    Unserer Meinung nach, muss es einen augenöffnenden Moment geben, in dem man realisiert, dass es keinen Ausweg gibt, als sich über die kompletten Folgen seines eigenen Handelns bewusst zu werden. 

      Uns geht es darum diesen zu Erzeugen und für eine kooperative Einsicht zu sorgen.
      Wir sind Ansprechpartner für den Ausbau grüner Unternehmen, sowie Aufbereiter für eine grünere Unternehmenskultur.

    Unsere Absichten

    • Verbesserte Vernetzung der grünen Branche

    • Zeigen, dass der Weg der Kooperation zum Erfolg führt
    • Vernetzung von Pionieren zum schaffen neuer kreativer Lösungen
    • Wir unterstützen kein Green Washing.

    Das Dilemma

    Wichtige Themen wie Klimaschutz, Erderwärmung, Aussterben der Artenvielfalt und Ausbeutung schwacher Länder werden zum Glück bekannter. Wir befinden uns in einer Phase, in der sich immer Menschen im Klaren darüber sind, dass Dinge wie die Massenfleischproduktion, Modeproduktion oder Massenkonsum in anderen Branchen nicht zu dem Wohl der Menschheit und unseres Planeten beitragen.

    Selbst wichtige Industrien begreifen, dass es so nicht weitergehen kann.

    Die dringende Notwendigkeit der Implementierung eines nachhaltigen Lebensstils findet auch langsam bei der breiten Masse der Bevölkerung Gehör.
    Viele von uns wollen etwas tun, aber stehen vor folgendem Problem:

    Was heißt nachhaltig? Welche Siegel sind verlässlich? Welche Marken sind wirklich nachhaltig und tun nicht nur so als ob? Aktuell ist Ehrlichkeit und Authentizität der Marken und Akteure gefragter denn je. Nicht jeder, der einfach nur eine grüne Kollektion raus bringt hat Nachhaltigkeit tief verstanden und  in seinem Inneren – in seiner DNA – verankert und verstanden.

    Grüne Unternehmen, Startups und Aktivisten, die sich schon lange dafür einsetzen, beobachten argwöhnisch, wie sich auch die breite Industrie versucht in dieser grünen Bewegung einzuordnen.

    Wir alle stehen vor folgenden Fragen:

    • Wie vertrauensvoll sind Unternehmen?
    • Wann sprechen wir von Fatalismus?
    • Wie bekommen wir den Übergang zu einer neuen ausbalancierten Welt hin?
    • Wem können wir vertrauen?

    Unsere Ziele

    Unserer Meinung nach, muss es einen augenöffnenden Moment geben, in dem man realisiert, dass es keinen Ausweg gibt, als sich über die kompletten Folgen seines eigenen Handelns bewusst zu werden. Jeder von uns hat die Aufgabe herauszufinden, welche Auswirkungen das eigene Handeln auf den Wohlstand der Erde und der Menschheit hat.

    Wenn man diese Wahrheit einmal für sich erkannt hat, kann man nicht einfach nur ein Produkt auf den Markt bringen, welches nachhaltig ist. Es geht darum sein komplettes Handeln zu hinterfragen und so anzupassen, dass niemand zu Schaden kommt und wir unseren Planeten noch lange nutzen können.

    Wir sehen unsere Aufgabe in zwei Richtungen:

    1. Wir nutzen unser Marketing-, sowie Know How und unsere Branchenerfahrung aus der Kreativwirtschaft, um (junge) grüne Unternehmen zu unterstützen. Wir wollen erfolgreiche Alternativen bekannter machen. Gemeinsam wollen wir die Umweltbelastung durch Event- und Marketingmaßnahmen einschränken, in dem wir mit unseren Kunden neue Formate erschaffen.
    2. Wir wollen nicht an alten klapprigen Gerüsten „rumschrauben“. Wir haben kein Interesse an Green Washing. Wir erkennen allerdings auch das ehrliche Interesse „alter“ Unternehmen an und versuchen diese mit neuen Ansätzen zu füttern. Nachhaltigkeit muss in der DNA ankommen. Für viele Unternehmen bedeutet dies eine Wandlung der Unternehmenskultur. Wir unterstützen gerne dabei durch unser 4 Stufenmodell, sowie den Austausch mit „echten“ erfolgreichen nachhaltigen Unternehmen.

    Unsere Absichten

    • Eindämmung der Umweltbelastung
      Hard Fact: Messe- und Eventbranche einer der größten Abfallproduzenten und sorgt für 600.000 Tonnen Müll pro Jahr

    • Nicht restaurieren, sondern neu erschaffen:  Wir zeigen, dass es auch anders geht!
      Wir wollen nicht an alten Gerüsten rumbasteln, sondern neue Gerüste erschaffen.
    • Wir helfen dabei eine starke Basis, mehr Zusammenhalt, mehr Rückhalt zu schaffen, um das Netzwerk nachhaltig zu bereichern
    • An den größeren Schrauben drehen: Unternehmenswelt mit grünen Glauben fluten
      • Die Weichen stellen,  um bewusstes Handeln in der DNA eines jeden Unternehmens zu verankern
    • Kommunikation auf Augenhöhe
      • Dialoge ohne erhobenen Zeigefinder und in einen positiven Ton führen
    • Die Umstellung auf einen neuen bewusster Lebensstil im großem Masse gleicht einem Kulturwandel. Wenn wir uns ernsthaft und authentisch damit auseinandersetzen wollen, müssen wir uns ehrlich und tief mit den Themen beschäftigen. Dann, wenn wir ehrlich begreifen haben, was gerade vor sich geht, wird der grüne Code Teil unserer DNA

    zusammengefasst:

    • Verbesserte Vernetzung der grünen Branche
    • Zeigen, dass der Weg der Kooperation zum Erfolg führt
    • Vernetzung von Pionieren zum schaffen neuer kreativer Lösungen
    • Wir unterstützen kein Green Washing.

    Wurde das erste Mal vom Treibhauseffekt gesprochen

    Tierarten verschwinden jeden Tag

    Soll der Nordpol komplett weg geschmolzen sein

    Alle 10 Sekunden stirbt ein Kind an Hunger

    Our Story – die gründerin erzählt

    „Komm erzähl mir eine Geschichte…“

    Wer steckt hinter the eco experience?

    Hi! Mein Name ist Laura, gebürtig aus Düsseldorf, Baujahr 1993, Natur- und Tierliebhaber und leidenschaftliche Hobbyköchin.

    Ich engagiere mich bereits seit 2017 für nachhaltige Projekte und versuche relevante Informationen zum Thema Nachhaltigkeit greifbar zu transportieren.

    Mit der Zeit habe ich festgestellt, dass diejenigen, die mit ganzem Herzen für eine bessere Welt kämpfen, irgendwann in ihrem Leben ein einschneidendes Erlebnis hatten – der berühmte Moment, der die Augen für immer öffnet.

    Für mich waren es mehrere Momente, die mich schlussendlich überzeugt haben, meine Energie, meinen Tatendrang und meinen Optimismus in die Arbeit an einer besseren Welt zu stecken.

     

    Wie kam ich an den Pivot Point?

    Lass uns kurz persönlich werden:
    Als ich klein war hatte ich viel mit Mittelohr- und Mandelentzündung zu kämpfen hatten. Bereits mit 16 Jahren hatte ich alle möglichen Medikamente verabreicht bekommen und war resistent gegen die meisten Antibiotika.

    Ich hatte mit starkem Übergewicht und diversen Unverträglichkeiten zu kämpfen. Nach meiner Rundreise durch verschiedene Arztpraxen, fing ich genauer zu recherchieren. Mein neues Wissen half mir zu verstehen, was in der Lebensmittelbranche alles schief läuft, wie falsch die Gesellschaft auf Nahrung konditioniert ist und was für ein globales Ungleichgewicht herrscht.

    Mein erster Schritt zu einem nachhaltigeren Lebensstil, war die Anpassung meiner Ernährung, die Beobachtungen meiner Gedanken, half ich meinem Körper Schritt für Schritt zu heilen. Ich begann meinen Körper besser zu verstehen und meine negativen Gedanken abzulegen. Yoga und Meditation waren hier meine stetigen Begleiter. Selbst chronische Krankheiten waren nach kurzer Zeit fast wie weggeblasen.
    Mein Fazit: Ich habe durch einen nachhaltigen Lebensstil eine höhere Qualität in meinen Leben integrieren können.  

    Wie ist mein Weg?

    2017 hatte ich meine erste nachhaltige Veranstaltung: Düsseldorfer Kleidertausch – „Eves Fashion Affair“. Regelmäßig lud ich in Köln und Düsseldorf Mädels dazu ein Klamotten zu tauschen, um den Gedanken der Kreislaufwirtschaft zu streuen und auf den sinnlosen Massenkonsum von Modewaren aufmerksam zu machen.

    2019 war das Jahr in der „the eco experience“ geboren wurde. Damals noch als nachhaltige Messe mit dem Schwerpunkt Mode. Auf etwa 1000qm Fläche haben wir in Düsseldorf 3 Tage lang regionale Labels vorgestellt, Workshops für Interessierte bis Startups angeboten, nachhaltige Filme gezeigt und spannenden Speakern eine Bühne geboten. Gemeinsam mit meiner damaligen Partnerin Daniela Perak haben wir ein nahezu 100% nachhaltiges Messekonzept erstellt:

    • Unsere Rückwände waren gesponserte Getränkekisten der Haaner Felsenquelle
    • Unsere veganen Caterer haben Geschirr ausgegeben, um Müll zu vermeiden
    • Unsere Pflanzendekoration wurde gesponsert von Green Note und konnte von den Gästen gekauft werden

     

    In der Eventbranche ist so eine Messe fast undenkbar. Oft finden wir uns in einer Debatte, was man an den aktuellen Gegebenheiten nachhaltiger machen könnte. Das ist nicht mein Ansatz. Anstatt bei alten Konstrukten zu bleiben und zu versuchen Dinge anzupassen, versuche ich komplett neu zu erschaffen.

    Es geht mir nicht darum, alte Dinge zu verbessern, sondern direkt auf neuem Boden anzufangen.

     

    In der Eventbranche ist so eine Messe fast undenkbar. Oft finden wir uns in einer Debatte, was man an den aktuellen Gegebenheiten nachhaltiger machen könnte. Das ist nicht mein Ansatz. Anstatt bei alten Konstrukten zu bleiben und zu versuchen Dinge anzupassen, versuche ich komplett neu zu erschaffen.

    Es geht mir nicht darum, alte Dinge zu verbessern, sondern direkt auf neuem Boden anzufangen.

    Was sind meine Ziele? 

    Inspiriert durch meine Erfahrungen und die Impulse der Menschen, die ich auf meiner grünen Reise getroffen haben, entschloss ich mich mehr zu tun.

    „the eco experience“ wurde zur nachhaltigen Agentur, die grüne Unternehmen und Startups dabei unterstützt laufende Projekte, Marketingauftritte und Events nachhaltig zu gestalten. Um das grüne Netzwerk zu fördern, veranstalten wir regelmäßige Netzwerk Treffen. Hier fördern wir den Austausch und den Wissenstransfer untereinander. Für Unternehmen, die sich gerade erst den Themen der Nachhaltigkeit öffnen, bieten wir verschiedene Programme an. Diese helfen der Unternehmenskultur dabei, Nachhaltigkeit in der DNA zu verankern, um authentisch mit grünen Themen nach außen treten zu können.

     

     Mir geht es darum den Blick auf Augenhöhe zu öffnen.

    Ich glaube nicht daran, dass Konkurrenz und „Survival of the fittest“ ein verlässliches Konzept darstellt. Selbst Darwin hat kurz vor seinem Tod verkündet, dass er in seiner Theorie zu wenig „das Leben miteinander“ berücksichtigt hat.

    Meiner Meinung nach liegt unsere wahre Stärke in dem Bündnis von Kooperationen und der Vereinigung unserer Vielfalt. Wir brauchen uns. Wir brauchen unsere Umwelt. Wir brauchen unseren Planeten.

     

    Was mir in diesem Kontext besonders am Herzen liegt, ist uns alle kooperativ zusammenzubringen. Wir sind alle eins. Wir atmen alle die gleiche Luft, spüren alle die Sonne auf unserer Haut, laufen und leben auf dieser Erde.

    Bereits schlaue Köpfe wie Albert Einstein oder Erich Fromm sprachen davon, dass die nächste Evolutionsstufe des Menschen nicht darin besteht, sich körperlich weiterzuentwickeln. Sie sprachen von einer neuen „Bewusstseinsstufe“, die es zu erreichen gilt.

    Meine persönliche Mission ist es die Erreichung dieser neuen Stufe. Gerne motiviere, inspiriere und helfe ich anderen dabei dem gleich zu tun.

     

    Zum Schluss 

    Der Blick in die Zukunft

    2020 war das Jahr der Überraschungen. Sie lauern hinter jeder Ecke. Um kreative, neue Ansätze zu finden und wirklich außerhalb aller bisherigen Situationen Möglichkeiten zu denken, müssen wir uns in unserer Vielfalt vereinen. Wir glauben fest daran, dass unsere Konzepte und Herangehensweise dazu beitragen, Player der Branche zu vernetzen, um schneller und effektiver an unser gemeinsames Ziel zu kommen: #thereisnoplanetb

    Unser Team

    Laura Latka

    Geschäftsführung, Kreation & Strategie

      Alina Nerlich

      Eventmanagement & Live Kommunikation 

        Katharina Rychlik

        PR, Marketing- und Social Media Expertin

          Office

          Sternwartstraße 25, 40223 Düsseldorf

          Öffnungszeiten

          Mo., Di. & Fr.: 9.00-12.00 Uhr // 14.00-17.00 Uhr

          Email

          hello@the-eco-experience.com